Home  ¦   Konto  ¦   Warenkorb   ¦  Wunschzettel  
Shopping
Schaumware (19)
Lebkuchenfiguren LEER (1)
Lebkuchenherzen LEER (11)
Lebkuchenherzen (25)
Lebkuchenfiguren & Häuser (34)
Honiglebkuchen (44)
Schokoladefiguren (13)
Süßwaren (7)
Windbäckerei (4)
Dosen (6)
Schnellauswahl
Service
Konto
Alle Produkte
Warenkorb
Wunschzettel
Versandkosten
FAQ / Hilfe
Kontakt
Unsere AGB
Impressum
Katalog downloaden
Sitemap
Gebühren
Allergen-Informationen
Zufallsprodukte
4 kleine Schaumrollen auf Tasse, getunkt - mit Schokoglasur überzogen - nur Abholung - ACF
4 kleine Schaumrollen auf Tasse, getunkt - mit Schokoglasur überzogen - nur Abholung - ACF
Häufige Suchworte
Startseite » Allgemeine Geschäftsbedingungen
Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

Soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart sind diese allgemeinen Geschäftsbedingungen Grundlage für die Abwicklung von Aufträgen, Lieferungen, Verträgen und sonstigen Leistungen. Sie gelten ebenso für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht ausdrücklich erneut vereinbart werden. Die KARL KAMMERER KG, im Folgenden „Verkäufer“ genannt, ist berechtigt, diese allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern oder zu ergänzen. Die Änderungen oder Ergänzungen erfolgen ausschließlich im Internet auf den Seiten der KARL KAMMERER KG – www.Wiener-Lebkuchen.at. Abweichende Bedingungen, insbesondere abweichende Einkaufsbedingungen des Käufers gelten nicht.

2. Angebote und Vertragsschluss

2.1 Die in Katalogen, Preislisten, im Internet sowie in sonstigen Verkaufsunterlagen des Verkäufers publizierten Angebote sind stets freibleibend und nur als Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes durch den Käufer zu verstehen. Aufträge gelten erst als angenommen, wenn sie durch den Verkäufer schriftlich bestätigt oder aber termingerecht (siehe weiter unten) ausgeführt werden. Im letzteren Fall gilt der Lieferschein bzw. die Lieferrechnung als Auftragsbestätigung.

2.2 Nebenabreden jeglicher Art mit Angestellten oder Handelsvertretern des Verkäufers, die über diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder über einen schriftlichen Vertrag, Auftrag oder Kauf hinausgehen, bedürfen zu ihrer Gültigkeit immer der schriftlichen Bestätigung durch den Verkäufer.

2.3 Der Mindestauftragswert außerhalb unseres Onlineshops beträgt 100,-- Euro, unter diesem Auftragswert behalten wir uns vor, ein Entgelt für den Mehraufwand zu berechnen.

2.4 Der Käufer hat keinen Rechtsanspruch auf nachträgliche Stornierung oder Reduzierung eines erteilten Auftrags.

2.5 Stornierungen oder Reduzierungen kann nur bei gesonderten Vereinbarungen nachgekommen werden, ebenfalls sind wir in diesem Fall berechtigt, von der Gutschrift einen angemessenen Prozentsatz des Nettorechnungsbetrages für die Abwicklungskosten, Prüfung und eventuelle Neuverpackung in Abzug zu bringen.

2.6 Beschädigte oder geöffnete Ware wird nie gut geschrieben.

3. Lieferung/Versand

3.1 Mit der Bereitstellung der Ware am vereinbarten Lieferort geht die Gefahr auf den Käufer über.

3.2 Wird der Versand auf Wunsch oder Verschulden des Käufers verzögert, so lagert die Ware ab dem vereinbarten Lieferdatum auf Kosten und Gefahr des Käufers. In diesem Falle steht die Anzeige der Versandbereitschaft dem Versand gleich.

3.3 Lieferungen werden nach Möglichkeit von uns oder einem Lieferpartner ausgeführt und die Lieferkosten nach Aufwand berechnet. Bei Frischware gilt, dass diese mindestens zwei Werktage vorher bis spätestens 12 Uhr zu bestellen ist, um fristgerecht ausgeliefert zu werden.

3.4 Teillieferungen sind in zumutbarem Umfang zulässig. Eine Verfügbarkeit sämtlicher bestellter Ware wird nicht garantiert.

3.5 Liefertermine sind unverbindlich und werden von uns so gut als möglich eingehalten. In allen Fällen höherer Gewalt wie auch Rohstoffmangel oder Betriebsstörungen bei uns oder einem Zulieferer, bei Eintritt und Fortbestehen ungewöhnlicher Ereignisse, sind wir zur vollständigen oder teilweisen Hinausschiebung der Lieferung bis zur Behebung der Störung oder zur Stornierung des Auftrages berechtigt. Nach Wegfall der Behinderung sind wir berechtigt, Abnahme zu verlangen. Ansprüche auf Schadenersatz wegen verspäteter Lieferung, Streichung des Auftrages oder Nachlieferung stehen dem Käufer in keinem Falle zu.

3.6 Der Versand erfolgt nach unserem besten Ermessen mit der Bahn, per Post, Spedition oder einem anderen Transportpartner zu Lasten des Empfängers. Die Versandgefahr geht, auch wenn frachtfreie Lieferung vereinbart ist, auf den Besteller über, sobald die Sendung die Fabrik bzw. das zuständige Auslieferungslager verlassen hat.

3.7 Beanstandungen wegen Transportschäden hat der Kunde unmittelbar gegenüber dem Transportunternehmen innerhalb der dafür vorgesehenen Fristen geltend zu machen und uns, die Karl Kammerer KG, ebenfalls zu informieren.

3.8 Die Rücknahme von Verpackungsmaterial durch den Verkäufer ist ausgeschlossen.

4. Preise/Zahlungsbedingungen

4.1 Die Preise verstehen sich, soweit nicht anders angegeben, stets zuzüglich Umsatzsteuer. (Im Webshop sehen sie den Hinweis, das der Preis inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer berechnet wird)

4.2 Rechnungen sind sofort fällig und ohne jeden Abzug zahlbar, es sei denn es wurden abweichende Zahlungsmodalitäten vereinbart. Ab dem 30. Tag nach Rechnungslegung ist die Karl Kammerer KG berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 3% über dem jeweiligen Diskontsatz der österreichischen Staatsbank zu verlangen. Eine Aufrechnung ist nur mit unbestrittenen oder gerichtlich rechtskräftig festgestellten Forderungen zulässig. Skonti werden nicht gewährt, soweit sich der Käufer mit der Bezahlung früherer Lieferungen im Verzug befindet. Ein Recht auf Einbehaltung kann der Kunde nur dann geltend machen, soweit es auf demselben Vertragsverhältnis beruht. Ausstellung von Netto-Rechnungen ohne Mehrwertsteuer sind bei Lieferung ins EU-Ausland nur bei Übermittlung einer gültigen Ust Id Nr. möglich.

4.3 Der Kaufpreis kann nach Wahl des Käufers wie folgt geleistet werden: Bar bei Übernahme der Waren oder Vorkasse per Überweisung soweit nicht ausdrücklich ein anderer Zahlungsmodus von uns bestätigt wird.

4.4 Bei Onlinegeschäften werden Ihnen auch andere Zahlungsformen angeboten, welche wir ausschließlich bei diesen Bestellungen akzeptieren können. Bei Bezahlung per Nachnahme und Annahmeverweigerung werden Ihnen unsere Spesen berechnet.

5. Eigentumsvorbehalt

5.1 Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Käufer, einschließlich Nebenforderungen, Eigentum der Firma KARL KAMMERER KG. Die Ware kann von der Firma KARL KAMMERER KG heraus verlangt werden, ohne dass darin ein Rücktritt vom Vertrag zu erblicken ist, wenn sich der Besteller mit seinen Zahlungsverpflichtungen länger als eine Woche im Rückstand befindet.

5.2 Unser Eigentumsrecht gilt auch für Waren die aus einer Verwendung oder Vermischung mit Fremdprodukten entstehen. Wir sind berechtigt die Waren vom Betriebsgelände der Käufer oder von Dritten, die die Waren im Auftrag der Käufer aufbewahren, zurückzuholen. Alle Kennzeichnungen, die die Identifizierung der Waren ermöglichen, müssen erhalten u./oder aufgezeichnet werden, damit das Eigentumsrecht jederzeit nachgewiesen werden kann und die Rückverfolgbarkeit sichergestellt ist.

5.3 Der Käufer hat uns unverzüglich mitzuteilen, wenn ein Antrag auf Eröffnung des Vergleichs- oder Konkursverfahrens über sein Vermögen gestellt oder ein solches Verfahren eröffnet worden ist.

6. Mängelrüge und Gewährleistung

Beanstandungen bezüglich Lieferumfang, Sachmängel, Falschlieferung und Mengenabweichung sind unverzüglich, spätestens jedoch binnen einer Woche nach Erhalt der Ware schriftlich geltend zu machen. Bei berechtigten Beanstandungen behalten wir uns vor, die Nacherfüllung nach unserer Wahl (Ersatzlieferung, Nachbesserung, Preisminderung) festzulegen. Die gesetzliche Gewährleistungsfrist wird im Übrigen auf sechs Monate eingeschränkt. Der Käufer ist verpflichtet, uns die beanstandete Kaufsache oder Muster davon zwecks Prüfung zur Verfügung zu stellen, und diese auf eigene Rechnung und Kosten an uns zuzustellen, wobei bei Verweigerung die Gewährleistung entfällt. Schadenersatzansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen Verletzung von Pflichten aus diesem Schuldverhältnis sind gegen den Verkäufer ausgeschlossen, was nicht für zwingende gesetzliche Bestimmungen gilt.

7. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für alle ergebenden Streitigkeiten ist Wien. Der Verkäufer ist jedoch berechtigt, den Käufer auch an seinem Sitz zu verklagen. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Österreich, unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

8. Elektronische Datenspeicherung

Die Karl Kammerer KG ist berechtigt, die im Rahmen der Geschäftsbeziehung erforderlichen personenbezogenen Daten des Kunden zu erheben, zu speichern und zu verarbeiten. Die Weitergabe der Daten an Dritte wird nicht vollzogen.

9. Sonstiges

9.1 Einkaufsbedingungen des Käufers sind für uns auch dann unverbindlich wenn sie der Bestellung zugrunde gelegt wurden und wir ihnen nicht widersprochen haben. Die Auftragserteilung oder die Annahme der gelieferten Ware ist dagegen gleichbedeutend mit der Anerkennung unserer Liefer- und Zahlungsbedingungen.

9.2 Anderweitige Geschäftsbedingungen als Verbraucher oder Onlinegeschäften sind im Internet unter www.Wiener-Lebkuchen.at dem Internetauftritt der Karl Kammerer KG einzusehen.

9.3 Bestellte und nicht abgenommene Ware, oder nicht eingelöste Lastschriften berechtigen uns zur Kündigung des Vertrages sowie zur Berechtigung eines Schadenersatzes in Höhe von 25 % des Nettobestellwertes bei Lagerartikeln aus dem Standardproduktportfolio, bzw. 100% bei Sonderfertigungen sowie bei jeglicher Ware mit verminderter Resthaltbarkeit unter der Hälfte des Ausgangswertes, sowie bei Saisonware, die nicht rechtzeitig zur vollständigen Wiederverkaufsabwicklung während einer noch laufenden Saison (Ostern oder Weihnachten) zu uns zurückgelangt. Für Rücklieferungen fallen außerdem Bearbeitungskosten in Höhe von 12,78 EURO zzgl. MwSt. an. Ein Anspruch auf Schadenersatz kommt auch dann zum Tragen, wenn der Besteller nicht innerhalb der gesetzlichen Rücktrittfrist schriftlich vom Kaufvertrag zurücktritt.

10. Schlussbestimmungen

Sollten Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine neue Bestimmung, die in ihrer wirtschaftlichen Auswirkung der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt. Entsprechendes gilt auch für Unvollständigkeiten.  Stand: März 2012

Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung

Widerrufsbelehrung für Österreich und Deutschland


 Widerrufsbelehrung für Österreich
Widerrufsrecht

Verbraucher (private Endkunden) haben ein gesetzliches Widerrufsrecht.

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 7 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform 
(z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. 
Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform. 
Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Artikel.

Der Widerruf ist zu richten an:

Karl Kammerer KG
Dammstr. 39
A-1200 Wien
Austria

Email: office@wiener-lebkuchen.at

Ausschluss des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht  NICHT bei Verträgen über die Lieferung von Waren, 
die wir auf Grund ihrer Spezifikationen angefertigt haben oder die eindeutig 
auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind, oder Waren, die aufgrund 
ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell 
verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde, ebenso
geöffnete oder unverpackte Lebensmittel, welche sich nicht in der Originalverpackung befinden.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben.
Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. 
Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre -  zurückzuführen ist. 
Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. 
Paketversandfähige Artitel sind zurückzusenden. 
Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. 
Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen.

 Ende der Widerrufsbelehrung Österreich


Widerrufsbelehrung für Deutschland

Widerrufsrecht

Verbaucher haben folgendes gesetzliches Widerrufsrecht: Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht. Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EBGBG sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. 
Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

Karl Kammerer KG
Dammstr. 39
A-1200 Wien
Austria

Email: office@wiener-lebkuchen.at

Ausschluss des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht  NICHT bei Verträgen über die Lieferung von Waren, die wir auf Grund ihrer Spezifikationen angefertigt haben oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind, oder Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde, ebenso geöffnete oder unverpackte Lebensmittel, welche sich nicht in der Originalverpackung befinden.

Widerrufsfolgen.

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten.
Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. 
Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. 
Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. 
Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. 
Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung Deutschland

 


Dieses Rücktritts- bzw. Widerrufsrecht gilt ausschließlich für Verbrauchergeschäfte 
und nicht für Unternehmergeschäfte.

 

Tipps zur Lagerung:

(diese Tipps ersetzen keinesfalls gesetzliche Verordnungen, Richtlinien nach dem Codex oder andere gesetzliche Bestimmungen)

Für Lebkuchenprodukte empfehlen wir:

Bei ca. 60% Luftfeuchte und Raumtemperatur oder kühler aufbewahren. Unser Lebkuchen wird in der Verpackung bei zu trockener Luft mit der Zeit hart, aber bei richtiger Lagerung auch wieder weich.

Unsere Lagerempfehlung für Schokoladewaren:

Um Schokolade möglichst lange lagern zu können, bitte Temperaturen zwischen 12-20° nicht unter- oder überschreiten, auch starke bzw. schnelle Temperaturschwankungen verkürzen die Haltbarkeit. Außerdem reagiert Schokolade empfindlich gegen Feuchtigkeit, Geruch und Oxidation, daher eher trocken lagern, und nicht in der Nähe von stark riechenden Lebensmitteln wie z.B. Käse.

 

 

Weiter
Unser Standort
Versandhinweise
Zahlung / Versand
Mein Konto
E-Mail Adresse:
Passwort:

Sicheres Anmelden

Registrierung

Passwort vergessen?

©Powered by XonSoft®